Landesausstellung in Marchegg

Die Landesausstellung 2022 wird im Schloss Marchegg stattfinden und sich den Wundern der Natur widmen. „Sehr erfreut und schon gespannt auf die Ausstellung“ zeigte sich die Gänserndorfer Landtagsmandatarin und Dritte Präsidentin des NÖ-Landtages Mag. Karin Renner anlässlich der Präsentation der NÖ Landesausstellung für 2022. „Die niederösterreichischen Landesausstellungen sind seit Jahrzehnten eine regelrechte Institution. Aufgrund ihrer hohen Qualität locken sie jedes Mal hunderttausende BesucherInnen aus nah und fern an. Daher stellen die Landesausstellungen nicht nur ein kulturelles Ereignis ersten Ranges dar, sondern sind auch ein nicht zu unterschätzender Tourismusfaktor für die jeweiligen Veranstaltungsregionen“, betonte Renner.

Wichtig sei außerdem, so Renner, dass die Landesausstellungen nicht nur während der Veranstaltungsphase eine positive Wirkung auf die Region hätten, sondern immer auch auf größtmögliche Nachhaltigkeit ausgelegt seien: „Für die Ausstellung wird das Schloss Marchegg, eines der fünf Marchfeldschlösser, komplett revitalisiert und restauriert. Da sich das Schloss im Eigentum der Stadt befindet, ist somit auch eine entsprechende Nachnutzung garantiert. Auch im Umfeld wird es einiges an Infrasturkturmaßnahmen geben. Die Investitionen in die Landesausstellung kommen gleichzeitig der Kulturförderung, der Stärkung des Tourismus und der Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen zugute. Damit ist die Landesausstellung 2022 in Marchegg ein positives Signal für die ganze Region. Ich bin mir sicher, dass die Ausstellung ein Botschafter sein wird, der unser schönes Marchfeld noch bekannter macht und vielen Menschen näher bringen wird!“