Gratis-Nachhilfe gestartet

„Die SPÖ NÖ möchte mit der Aktion Gratis-Nachhilfe einerseits die SchülerInnen unterstützen den Aufstieg zu schaffen. Andererseits geht es darum die Geldbörsen der niederösterreichischen Familien zu entlasten“, so die InitiatorInnen LHStv. Franz Schnabl, Landesparteivorsitzender der SPÖ NÖ, Landesrätin Ulrike Königsberger Ludwig und LAbg. Elvira Schmidt.

Nachdem die ÖVP NÖ – trotz des vorliegenden organisatorischen und finanziellen Konzepts – dem Projekt vorerst eine Absage erteilt hat, habe man intensiv nach Kooperationsmöglichkeiten gesucht, um das Pilotprojekt trotzdem bereits heuer starten zu können. Schlussendlich sei es gelungen und ‚Nachzipf? Ich schaff das‘ konnte auf die Beine gestellt werden und zeige – ob der hohen Teilnehmerzahlen – die Notwendigkeit einer flächendeckenden Umsetzung bereits im Vorfeld.

An den Standorten Amstetten, St. Valentin, Ybbs, Hirtenberg, Pottendorf und Ebreichsdorf startete zu Beginn dieser Woche das kostenlose Nachhilfeangebot in den Testbetrieb. „Die alarmierenden Zahlen, dass sage und schreibe 28.000 SchülerInnen in NÖ bezahlte Nachhilfe in Anspruch nehmen müssen und sich die Eltern weiterer 5.500 Kinder die Nachhilfe ob der enormen Kosten nicht leisten können, war für uns Anlass genug das Heft in die Hand zu nehmen. An den sechs Standorten profitieren nun knapp 180 Schülerinnen und Schüler von der Gratis-Nachhilfe. Bis zuletzt meldeten sich Eltern, um ihren Kindern den Einstieg in das kommende Schuljahr erleichtern zu können“, zeigen sich die drei SPÖ-VertreterInnen erfreut über die Inanspruchnahme des Nachhilfe-Angebots. Die teilnehmenden Gemeinden zeigen sich bereits im Vorfeld begeistert über das zusätzliche Angebot für die jüngsten BürgerInnen.

Abschließend zeigen sich Schnabl, Königsberger-Ludwig und Schmidt überzeugt, nach Evaluierung des Pilotprojektes, auch die ÖVP NÖ von der dringenden Notwendigkeit überzeugen zu können: „Wir sind von den NiederösterreicherInnen gewählt worden, um Positives für dieses Bundesland und dessen Bürgerinnen und Bürger zu bewegen. Die SPÖ NÖ wird sich intensiv für die flächendeckende Ausrollung dieses Projektes engagieren, damit alle Kinder in Niederösterreich die gleichen Chancen auf bestmögliche Ausbildung haben.“