Die SPÖ stellt den Führungsanspruch!

Das türkis-blaue Projekt von Sebastian Kurz ist gescheitert – und der Noch-Kanzler trägt die volle Verantwortung dafür. Für die anstehenden Neuwahlen ist klar: Die SPÖ stellt mit Pamela Rendi-Wagner als Spitzenkandidatin den Führungsanspruch – Für Stabilität, Verantwortung, Ehrlichkeit und Anstand!

Die FPÖ hat ihre Maske fallen lassen und wir alle sind dabei Zeugen geworden. Korruption, Freunderlwirtschaft, dubiose Deals und illegale Spenden – die Machenschaften der FPÖ stellen sogar die Selbstbedienung unter Schwarz-Blau I in den Schatten und haben das Ansehen Österreichs massiv beschädigt. Noch-Kanzler Sebastian Kurz musste sich sein Scheitern eingestehen. Die SPÖ ist bereit für die kommende Nationalratswahl – mit Pamela Rendi-Wagner als Spitzenkandidatin!

Sebastian Kurz trägt die volle Verantwortung

Sebastian Kurz trägt für diese Regierungsskandale die volle Verantwortung. Er hat die FPÖ, trotz aller Warnungen, in die Regierung geholt und ihr beide Sicherheitsressorts überlassen. Er hat Strache zum Vizekanzler gemacht. Die Folgen seines gescheiterten türkis-blauen Projekts sind politisches Chaos, Instabilität, der Verlust jeglicher Moral und die Gefährdung der Sicherheit dieses Landes – „aber Kurz ist hier handlungsunfähig und orientierungslos“, so Rendi-Wagner. Für die SPÖ ist klar: Jetzt braucht es eine rasche und lückenlose Aufklärung!

Nationalratswahl 2019: Konsequenzen für Türkis-Blau

Bei den anstehenden Neuwahlen muss es Konsequenzen für die ÖVP und die FPÖ geben. Die SPÖ wird Verantwortung für Österreich übernehmen und Sicherheit, Stabilität und Vertrauen in die Demokratie wieder herstellen. „Die Sozialdemokratie ist seit jeher eine gestalterische Kraft und hat jahrzehntelang die politische Basis für den Wohlstand dieses Landes gelegt. Die SPÖ steht für eine Politik des Miteinanders, des sozialen Ausgleichs, der Gerechtigkeit und des Dialogs. Wir werden natürlich den Führungsanspruch stellen und sind fit für die Neuwahlen“, betonte Pamela Rendi-Wagner.

Schluss mit gekaufter Politik – Jetzt Petition unterschreiben!

Wir fordern: Schluss mit gekaufter Politik! Schluss damit, dass sich Konzerne über gierige Politiker Einfluss und Macht verschaffen. Schluss mit Korruption und Demokratieabbau. GAME OVER für den schwarz-blauen Spuk!

–> Unterschreibe hier die Petition gegen gekaufte Politik wie jene von ÖVP und FPÖ!